Detailansicht

Erweiterte Räume, eigene Logik: Politische Kommunikation in der Online-Welt

Vowe, G.
In: J. Hörisch & U. Kammann, Organisierte Phantasie: Medienwelten im 21. Jahrhundert. 30 Positionen (S. 43-51)
Paderborn: Wilhelm Fink 2014

Jederzeit, überall, auf jedem Gerät, und das global in Fast-Echtzeit: Die modernen Kommunikationstechniken setzen die alten medialen Grenzziehungen und Beschränkungen außer Kraft. Und damit auch die überkommenen Beziehungen zwischen Medienproduzenten und Mediennutzern. Ein neues Netz der Selbst- und Weltvergewisserung entsteht – mit unvorstellbar vielen Knoten.
Dieser Band bietet eine Orientierung in einer neuen Situation, die von rasanter Beschleunigung gekennzeichnet ist. Statt nach einem linearen Verständnis zu suchen, wählt er die Vielfalt multi-perspektivischer Zugänge. Er führt Köpfe und Kenner des medialen Geschehens zusammen, die höchst individuell unterschiedlichste Segmente und Aspekte der modernen Medienwelten beschreiben, analysieren, einordnen, kommentieren – von der Ethik über die Rollenfunktionen und Kreativitätsräume bis zur Neuvermessung von Aufklärungshorizonten. Medientheorie, Medienpraxis, Medienkritik ergeben ein offenes Gebilde aus Modellen, Optionen und Visionen – ein Kaleidoskop, das produktiv ist und produktiv macht.

Zitation (APA)

Vowe, G. (2014). Erweiterte Räume, eigene Logik: Politische Kommunikation in der Online-Welt . In J. Hörisch & U. Kammann, Organisierte Phantasie: Medienwelten im 21. Jahrhundert. 30 Positionen. (pp. 43-51). Paderborn: Wilhelm Fink.