Detailansicht

Mediatisierung aus subjektiver Sicht: Die Einschätzung der politischen Relevanz von Medien in Deutschland 2008 bis 2010

Dohle, M., & Vowe, G.
In: J. Hagenah & H. Meulemann, Mediatisierung der Gesellschaft? (S. 277-295)
Münster: LIT Verlag 2012

Die Medien bestimmen den Alltag der Deutschen und nehmen einen wachsenden Anteil in der Lebenswelt der Menschen ein. Der Band blickt in drei Perspektiven auf den damit verbundenen medialen Wandel: Mediatisierung wird als umfassender Prozess betrachtet, als Entwicklungstendenz einzelner Medien analysiert und in ihren Konsequenzen für andere Lebensbereiche verfolgt. Der Schwerpunkt des Bandes liegt dabei auf empirischen Analysen, die mit den repräsentativen Daten der Media-Analyse (MA) die gesellschaftlichen Folgen des medialen Wandels erfassen.

Zitation (APA)

Dohle, M., & Vowe, G. (2012). Mediatisierung aus subjektiver Sicht: Die Einschätzung der politischen Relevanz von Medien in Deutschland 2008 bis 2010 . In J. Hagenah & H. Meulemann, Mediatisierung der Gesellschaft?. (pp. 277-295). Münster: LIT Verlag.