Literatur aus der Forschergruppe

Die aktuellen Veröffentlichungen zum Thema Forschergruppe(x)

Die aktuellen Veröffentlichungen zum Thema Forschergruppe(x)

Political Communication in the Online World. Theoretical Approaches and Research Designs [Political Communication in the Online World. Theoretical Approaches and Research Designs]

Vowe, G., & Henn, P. (Hrsg) (2016). Political Communication in the Online World. Theoretical Approaches and Research Designs [Political Communication in the Online World. Theoretical Approaches and Research Designs] London/New York: Routledge.
Vowe, G., & Henn, P. (Hrsg)
310 Seiten, ISBN 978-1-138-90008-0, £90.00 EUR
London/New York: Routledge 2016

As a consequence of the rapid diffusion of online media, the conditions for political communication, and research concerning it have radically changed. Is empirical communication research capable of consistently describing and explaining the changes in political communication in the online world both from a theoretical and methodological perspective?

Mit Twitter Politik gestalten?

Vowe, G. (2012). Mit Twitter Politik gestalten? . In Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG), Das blaue ABC. Forschung – Wissen – Nachhaltigkeit. (pp. 62-63). Berlin:
Vowe, G.
In: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG), Das blaue ABC. Forschung – Wissen – Nachhaltigkeit, (S. 62-63)
Berlin: 2012

Liken, posten, sharen – die Zukunft der politischen Kommunikation liegt im Netz: Schon heute verbringen Jugendliche mehr Zeit bei YouTube oder facebook als mit jedem anderen Medium. Doch schafft es das Web 2.0 tatsächlich, Bürger besser zu informieren, Proteste zu organisieren und vielleicht sogar Wahlen zu entscheiden?

Gemeinsame Datenbank statt Ordner-Chaos: Möglichkeiten und Grenzen des Einsatzes von Literaturverwaltungssoftware in der Verbundforschung

Bravo Roger, F., & Völker, N. (2012). Gemeinsame Datenbank statt Ordner-Chaos: Möglichkeiten und Grenzen des Einsatzes von Literaturverwaltungssoftware in der Verbundforschung. B.I.T.online, 5(15), 461-464.
Bravo Roger, F., & Völker, N.
B.I.T.online, 5 (15), (S. 461-464).
2012

Der Praxistest vergleicht verschiedene Literaturverwaltungsprogramme (Citavi Team, EndNote, Mendeley) hinsichtlich ihrer Eignung für die Zusammenarbeit mehrerer Forscher in Forschungsprojekten. Die Programme wurden auf ihre Kompatibilität beim Zusammenführen von Literaturdatenbanken hin getestet. Der Test ergab, dass trotz der vielfältigen Kollaborationsmöglichkeiten, die moderne Literaturverwaltungsprogramme heute bieten (z. B. Cloud Computing), immer wieder Informationsverluste auftreten. Dies erschwert die Zusammenarbeit in Verbundforschungsprojekten, insbesondere wenn sie dezentral organisiert sind. Auf der Grundlage der Ergebnisse konnte eine Lösung für die gemeinsame Arbeit an Literaturdatenbanken im Rahmen einer Forschergruppe entwickelt werden.

Online-Kommunikation verändert die politische Einstellung

Völker, N. (2012). Online-Kommunikation verändert die politische Einstellung. politik-digital.de, (30.05.2012), .
Völker, N.
politik-digital.de, (30.05.2012), .
2012

Politik in der digitalen Gesellschaft ist ein heißes Pflaster: Nicht zuletzt der arabische Frühling und der Aufstieg der Piratenpartei sind Beispiele für den grundlegenden Wandel, der sich durch die Verbreitung von Online-Kanälen in der politischen Kommunikation vollzieht. Eine Konferenz in Arizona beschäftigte sich mit diesen Phänomenen und den Folgen des Wandels.

Politische Kommunikation in der Online-Welt

Völker, N. (2012, August). Politische Kommunikation in der Online-Welt. Katholischer Akademischer Ausländer-Dienst (KAAD), Katholische Akademie „Die Wolfsburg“, Kooperationsveranstaltung „Bringing people together. Potenziale von Netzwerken und Netzgemeinden weltweit“, Mülheim a. d. Ruhr
Völker, N.
Katholischer Akademischer Ausländer-Dienst (KAAD), Katholische Akademie „Die Wolfsburg“, Kooperationsveranstaltung „Bringing people together. Potenziale von Netzwerken und Netzgemeinden weltweit“
Mülheim a. d. Ruhr: 2012, August

Möglichkeiten und Grenzen der Synthese in einem Forschungsverbund

Vowe, G. (2012, Juli). Möglichkeiten und Grenzen der Synthese in einem Forschungsverbund. DFG-FG 1381 „Politische Kommunikation in der Online-Welt“, Gemeinsamer Workshop “Politische Online-Kommunikation in Zeiten der Mediatisierung – Schnittstellen zwischen dem Schwerpunktprogramm und der Forschergruppe“, Düsseldorf
Vowe, G.
DFG-FG 1381 „Politische Kommunikation in der Online-Welt“, Gemeinsamer Workshop “Politische Online-Kommunikation in Zeiten der Mediatisierung – Schnittstellen zwischen dem Schwerpunktprogramm und der Forschergruppe“
Düsseldorf: 2012, Juli

Wie verändert sich die politische Kommunikation durch Online-Medien und welche politischen Folgen hat das? Profil der DFG-Forschergruppe 1381 „Politische Kommunikation in der Online-Welt“ [How do online media change political communication and what are the political effects: Profile of the DFG Research Unit 1381 “Political Communication in the Online-World”]

Vowe, G., & Völker, N. (2011). Wie verändert sich die politische Kommunikation durch Online-Medien und welche politischen Folgen hat das? Profil der DFG-Forschergruppe 1381 „Politische Kommunikation in der Online-Welt“. Studies in Communication, (2), 355-371.
Vowe, G., & Völker, N.
Studies in Communication, (2), (S. 355-371).
2011

Im Mai 2011 hat die Forschergruppe „Politische Kommunikation in der Online-Welt“ ihre Arbeit aufgenommen. Sie untersucht in sieben Teilprojekten die Frage, wie sich politische Kommunikation im Zuge der Diffusion der Online-Medien verändert und welche politisch relevanten Folgen dieser strukturelle Wandel hat . Hauptziel der Forschergruppe ist ein empirisch basierter Beitrag zur Theoriebildung. Weitere Ziele sind die Ausbildung von Nachwuchs für die politische Kommunikationsforschung und die Entwicklung eines Musters für die Organisation kooperativer Forschung. Um das zu erreichen, ist eine Struktur entwickelt worden, in der die Teilprojekte thematisch, methodisch und kommunikativ vernetzt werden. Die kognitive Basis bildet ein gemeinsames Rahmenmodell des strukturellen Wandels der poltischen Kommunikation, seiner Voraussetzungen und Folgen. In ihrem Arbeitsprogramm orientiert sich die Forschergruppe an den Phasen der Theoriebildung: Bis 2013 werden die theoretischen Ansätze empirisch auf ihre Tauglichkeit für die politische Online-Kommunikation geprüft. In der zweiten Phase sollen bis 2017 die Ergebnisse zu einer modularisierten Theorie integriert werden.

Politische Kommunikation in der Online-Welt: Profil eines Forscherverbundes und Forschungsprogramms

Vowe, G. (2011, Juli). Politische Kommunikation in der Online-Welt: Profil eines Forscherverbundes und Forschungsprogramms. ZeMKI Zentrum für Medien-, Kommunikations- und Informationsfor-schung der Universität Bremen, Forschungskolloquium Medienkultur des , Bremen
Vowe, G.
ZeMKI Zentrum für Medien-, Kommunikations- und Informationsfor-schung der Universität Bremen, Forschungskolloquium Medienkultur des
Bremen: 2011, Juli