Literatur aus der Forschergruppe

Die aktuellen Veröffentlichungen zum Thema YouTube(x)

Die aktuellen Veröffentlichungen zum Thema YouTube(x)

Communicative activities in response to the presumed influence of campaign commercials

Henn, P., Dohle, M., & Bernhard, U. (2014, November). Communicative activities in response to the presumed influence of campaign commercials. ECREA, 5th European Communication Conference, Lissabon
Henn, P., Dohle, M., & Bernhard, U.
ECREA, 5th European Communication Conference
Lissabon: 2014, November

People tend to presume that media have a strong influence on other people. According to the influence of presumed media influence approach, this perception can have consequences on people’s attitudes and behavior. One proven consequence of perceived media influences are so-called corrective actions. This means that people who believe the media to have a strong political influence on their fellow citizens start or increase communicative action in order to counter the presumed media effects, especially when media content is viewed as negative.This has been tested here using two specific media stimuli.

Zwischen Bundestagsdebakeln und bitterer Ironie: Die Rolle von Humor bei der Darstellung von Politikern auf YouTube

Kümpel, A., Keyling, T., & Brosius, H.-B. (2014). Zwischen Bundestagsdebakeln und bitterer Ironie: Die Rolle von Humor bei der Darstellung von Politikern auf YouTube . In U. Dittler & M. Hoyer, Social Network – Die Revolution der Kommunikation: Kundenkommunikation, Facebook-Freundschaften, digitale Demokratie und virtuelle Shitstorms unter medienpsychologischer und mediensoziologischer Perspektive. (pp. 217-233). München: kopaed.
Kümpel, A., Keyling, T., & Brosius, H.-B.
In: U. Dittler & M. Hoyer, Social Network – Die Revolution der Kommunikation: Kundenkommunikation, Facebook-Freundschaften, digitale Demokratie und virtuelle Shitstorms unter medienpsychologischer und mediensoziologischer Perspektive, (S. 217-233)
München: kopaed 2014

Der in den vergangenen Jahren zu beobachtende massive Erfolg von Sozialen Netzwerkenbrachte – unterstützt durch die vielfältigen Möglichkeiten des Social Web – eine neue Kommunikationskultur hervor: Kommunikation wird nicht mehr klassisch durch institutionalisierte Massenkommunikationsmedien (wie Zeitung, Hörfunk, Fernsehenetc.) bestimmt, sondern zunehmend durch die elektronisch verbreiteten Meinungen Einzelner beeinflusst, denen sich andere Nutzer anschließen („liken“) können oder diese als Grundlage und Auslöser für eine virtuelle Diskussion verwenden.

Die Darstellung von Politikern auf YouTube: Die Rolle von Humor in der Politikvermittlung

Keyling, T., Kümpel, A., & Brosius, H.-B. (2012, November). Die Darstellung von Politikern auf YouTube: Die Rolle von Humor in der Politikvermittlung. fög - Forschungsbereich Öffentlichkeit und Gesellschaft, Mediensymposium 2012 „Demokratisierung durch Social Media?“, Zürich
Keyling, T., Kümpel, A., & Brosius, H.-B.
fög - Forschungsbereich Öffentlichkeit und Gesellschaft, Mediensymposium 2012 „Demokratisierung durch Social Media?“
Zürich: 2012, November